Leharkino


KinoprogrammKinoprogramm
Salzkammergut Lehar-KinoStartseite
Kultur Veranstaltungen
NewsNews
Geschichte Hoftheater Bad IschlGeschichte
Leharkino Bad Ischl KontaktKontakt
ArchivArchiv




Seit 1823 Theater in Bad Ischl


NEU!!!!

 

KINOPROGRAMM BIS 24.01.

 

- Kartenverkauf 15 Minuten vor Filmbeginn - keine Reservierungen -


MARY POPPINS RÜCKKEHR

In einer komplett neuen Geschichte, die liebevoll den Geist des Originals aufleben lässt, kehrt Mary Poppins (Emily Blunt) in das Haus der Familie Banks zurück, um der nächsten Banks-Generation nach einem tragischen Verlust wieder Freude und Heiterkeit zu bringen. In der absoluten Starbesetzung lässt uns Regisseur Rob Marshall endlich wieder in die fantastische Welt von Mary Poppins zurückkehren und haucht den Figuren von PL Travers mitreißend und fantasievoll Leben ein. Das wird nicht nur Mary Poppins-Fans in Entzücken versetzen!

Mi  16.01. OmU  20:00 Uhr    


DER GRINCH

Erzählt wird die Geschichte eines grün behaarten, zynischen Miesepeters, der Weihnachten einfach nicht ertragen kann. Also beschließt er dieses Jahr, Weihnachten zu stehlen. Doch rechnete er nicht mit dem kleinen Mädchen Cindy-Lou , die mit ihrer Liebe zu Weihnachten auch sein Herz verändert. Komisch, herzerwärmend und visuell atemberaubend inszeniert, entfaltet sich eine universelle Geschichte über den wahren Geist von Weihnachten und die unbändige Kraft des Optimismus.

Sa  19.01.    15:00 Uhr   


MANASLU -BERG DER SEELEN

Hans Kammerlander kehrt zum Manaslu zurück
Hans Kammerlander wurde 1996 mit der bis heute schnellsten Besteigung über die Nordroute zum Gipfel des Mount Everest in der Rekordzeit von 16h 40min weltberühmt. Noch unglaublicher war es im Anschluss als erster Mensch vom Gipfel des höchsten Berges der Welt mit Skiern abzufahren. Seine schmerzvollste Tragödie erlitt Hans Kammerlander 1991 am Manaslu in Nepal, wo er zwei seiner besten Freunde verlor. Einer stürzte aus unerfindlichen Gründen ab, der andere wurde neben ihm vom Blitz erschlagen. Hans, selbst in akuter Lebensgefahr, überlebte das Gewitter am Rande des Wahnsinns. Es war ein Berggewitter, das es gar nicht geben durfte. Durch die brennenden Ölfelder im Golfkrieg erreichten 1991 Partikel in der Atmosphäre sogar den Himalaya, wodurch es auch in großen Höhen zu elektrisch aufgeladenen Hochspannungsfeldern kam. Das Ziel der Seilschaft Stephan Keck und Hans Kammerlander war es, im Herbst 2017 an den Manaslu zurückzukehren, um ihn endlich zu besteigen und anschließend von dem 8163 Meter hohen Gipfel mit Skiern auf einer neuen Route abzufahren.

Mo 14.01.             20:00 Uhr         Sa  19.01.             17:00 Uhr
Di   15.01.             20:00 Uhr         So  20.01.             20:00 Uhr                                                         Do  17.01.             20:00 Uhr         Di   22.01.            20:00 Uhr
Fr  18.01.              17:00 Uhr
     


WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT

Die Weltoffenheit einerliberalen Patchwork-Familie steht auf dem Prüfstand, als ein pubertierendes Mädchen zum Islam übertritt. Weltanschauungen prallen aufeinander, Sichtweisen verändern sich.
Wanda (Caroline Peters) hat ein glückliches Leben. Sie ist erfolgreiche Oberärztin, Mutter einer 16jährigen Tochter (Chantal Zitzenbacher) und einer Adoptivtochter (Anna Laimanee) aus Vietnam. Sie hat einen jüngeren Lebensgefährten (Marcel Mohab) und einen Ex-Mann (Simon Schwarz) mit dem sie sich gut versteht. Und sie hat vor allem eines: Haltung. Schon in WG-Zeiten kämpften sie, ihr Ex Harald und ihre beste Freundin Elke (Pia Hierzegger) für Frauenrechte, gegen Rassismus und die Auswüchse des Kapitalismus. Wanda ist, wie könnte es anders sein, streng atheistisch.
Genau deshalb zieht es Wanda so dermaßen die Schuhe aus, als ihr Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher) bei der Familientherapie in aller Ruhe und Gelassenheit eröffnet, sie sei zum Islam übergetreten. Nina trägt ab sofort Kopftuch und heißt jetzt Fatima, alhamdulillah! Für Wanda ein völliger Albtraum: Wo sind die Zeiten hin, als sie Nina spätnachts vom Flex abholen musste und Nina sie als spießig beschimpfte, bevor sie ihr das Auto vollkotzte?

Eva Spreitzhofer spielt in ihrem ersten Spielfilm mit Klischees und stellt dabei furchtlos große Fragen: Was ist radikal? Wie weit geht Toleranz, und wo ist dann Schluss? Was ist passiert, zwischen „oben ohne“ und jetzt? Nehmen wir muslimische Frauen ohne Kopftuch überhaupt wahr? Anlässe für weltanschauliche Selbsterkenntnis gibt es wahrlich zahlreiche. Die Besetzung macht klar, wie selten wir im österreichischen Film einen diversen Cast überhaupt zu sehen kriegen, bekannte Stars und Publikumslieblinge machen auch in Nebenrollen große Freude, darunter „4Blocks“-Star Kida Khodr Ramadan, Emily Cox und der heimliche „Die Migrantigen“-Star Ali Salman. Wer Michou Friesz, Doron Rabinovici und Maschek-Mitglieder erkennt, kriegt ein Mitarbeitsplus.
Fr   18.01.         20:00 Uhr         Mo 21.01.               20:00 Uhr
Sa   19.01.         20:00 Uhr         Di   22.01.               18:00 Uhr
So   20.01.         17:00 Uhr         Mi  23.01.               20:00 Uhr


 
 
 
 
 

 

Leharkino