Leharkino


KinoprogrammKinoprogramm
Salzkammergut Lehar-KinoStartseite
Kultur Veranstaltungen
NewsNews
Geschichte Hoftheater Bad IschlGeschichte
Karten bestellen!Karten bestellen
FilmfestivalFilmfestival
Gästebuch Leharkino Bad IschlGästebuch
Leharkino Bad Ischl KontaktKontakt
Kultur Newsletter Bad IschlNewsletter
ArchivArchiv

 

 

DIE HERRLICHEN DAMEN

ARTgerecht

 

Die neue Show der Herrlichen Damen im Mai dieses Jahres präsentierten die Herrlichen Damen ihr neuestes Programm in Wien. Unter dem Motto ARTgerecht zeigen Sie vegitative, dekorative und karitative Zugänge zur Showbranche. Mit im Gepäck haben sie rasante Choreographien,
zwerchfellerschütternde Gags und musikalische Highlights von gestern und heute.
Auch der gewohnte Live Gesang und die beliebten Kabaretteinlagen kommen nicht zu kurz. Wie bei jedem Programm der Herrlichen Damen ist auch ARTgerecht bis ins kleinste Detail virtuos inszeniert. Mit einer Vielzahl an Kostümen, fantasievollem Kopfschmuck und einer Menge Eleganz und Glamour entsteht auf der Bühne eine perfekte Illusion jenseits aller Geschlechter-Rollen.
Empfohlen für alle Travestieliebhaber und solche, die Spaß verstehen.

DO 19.10. 20 UHR

 

 

 

DIE DRITTE OPTION

Entscheidung über Leben und Tod eines Menschen: Ein Tabuthema unserer Zivilisation. Und eine ganz konkrete Frage für werdende Mütter, die vor der Geburt mit einer „auffälligen“ Diagnose konfrontiert werden. Thomas Fürhapters brisante Doku über die ethischen Implikationen der Pränataldiagnostik – nach Premieren beim CPH:DOX Film Festival in Copenhagen und der Diagonale in Graz ist der Film ab 15. September österreichweit in den Kinos zu sehen.


Was tun, wenn man erfährt, dass man ein behindertes Kind erwartet? Ausgehend von dieser Frage entwickelt Thomas Fürhapter seinen komplexen filmischen Essay: "Die dritte Option" setzt Einzelschicksale im Zeitalter von Pränataldiagnostik und Biopolitik in einen radikal gegenwärtigen und gesellschaftspolitischen Zusammenhang. Schicht um Schicht wird der Blick freigeräumt auf grundsätzliche Fragen zu Geburt, Ethik und Norm – so wird das, was nur wenige betrifft, zu etwas, das Alle angeht.



"Indem Fürhapter eine Text-Bild-Schere herstellt, keine O-Töne verwendet und die Bilder nüchtern und distanziert komponiert, nimmt er dem sehr schwierigen Thema seine Emotionalität und erweitert den bekannten Diskurs sorgsam um spannende Fragen, die uns alle etwas angehen. Ein herausfordernder Film, der bei seinem Kinostart im Herbst bestimmt für Diskussionen sorgen wird."
Kleine Zeitung
 

.

DI 24.10. 19 UHR

 
 

LYRIKFESTIVAL BAD ISCHL

SILBENTANZ

 

 
„Die Lyrik ist eine schwebende Universität – eine Universität der Luft“, schreibt die Dichterin Hilde Domin. Das kaiserliche Bad Ischl wird vom 26. – 29.10. 2017 Campus dieser Disziplin. Das neue Festival Silbentanz gibt Einblicke in die Formenvielfalt der Sprache vom Altertum bis zur Moderne. Wir sind überzeugt von der Notwendigkeit, die Lyrik in gesprochenen wie auch gesungenen Interpretationen hörbar zu machen.
Hochkarätige Künstler zusammen mit Musikern und Musikerinnen spannen einen Bogen zwischen Antike und Gegenwart, Dialekt und Sprachverdichtung. Das Hohelied des Salomo, dargeboten von Adele Neuhauser und Oliver Karbus, zur neu komponierten Musik von Peter WesenAuer mit seinem Orchester Sinfonietta da Camera, eröffnet die Lyrik-Tage mit einer der ältesten Sammlungen von Liebesgedichten der Weltliteratur zu den ewigen Themen Liebe, Erotik, Sehnsucht, Macht und Glaube. Am  26. 10. um 20 Uhr im Lehartheater.
Am 27. 10. ab 18 Uhr Gegenwartslyrik: Brigitta Huemer liest aus der Vielfalt ihres dichterischen Schaffens, Rudolf Stüger zeigt Lyrik als Video Art. Avantgarde vom Feinsten! Und Renate Pöllman sorgt für Hochstimmung mit ihren Dialektgedichten. Ab 22 Uhr im Cafe Sissy Manfred Madlberger, auch bekannt als „Austronom“ mit deutschsprachigen Versionen der Songs von Bob Dylan, dem heurigen Literaturnobelpreisträger.
Am 28. 10. 2017 als Matinee um 11 Uhr im Stadtmuseum wird der Dichter Norbert C. Kaser, der einflussreichste südtiroler Lyriker der Nachkriegszeit, von Joachim Gatterer vorgestellt. Dazu gibt es Musik vom Meistergeiger Toni Burger und Gedicht-Interpretationen von Oliver Karbus und Gudrun Tielsch. Um 20 Uhr widmet sich Michael Köhlmeier im Lehartheater den Balladen von Schiller und Goethe, und die Gruppe Sinnenbrand performt ab 22 Uhr im Stadtmuseum ihre Gedichte,
Vier Tage lang volles Programm! Das Schlusswort gehört am 29. 10. Als Matinee um 11 Uhr im Lehartheater dem Humor, dem Lustigen, dem Skurrilen, dem Dada und den Damen: Michou Friesz, Katharina Stemberger, Irmgard Sohm, Gudrun Tielsch und Susanne Michel, musikalisch angespornt und kontrapunktiert vom Meister aller Klarinetten Christian Kapun, schließen den Reigen – heiter, tragisch, herrlich komisch!
Die Lyrik ist nicht nur die älteste Sprachform der Welt, sie ist auch die nach wie vor verbreitetste! Wenn sie auch im Buchhandel ein Nischendasein fristet, ist sie doch die Sprache der Lieder, der Songs, oft auch der Werbung und leider auch der Demagogen. Ihre verführerische Kraft wollen wir mit unserem Festival nicht nur feiern, sondern auch untersuchen. Wir wollen die Verdichtung der Sprache als Dichtung auf den Prüfstand stellen. Sie kann uns nämlich das Fürchten lehren, wenn sie missbraucht wird. Oder uns einander näher bringen, wenn wir sie als unseren größten Schatz verstehen. Weil nur wir Menschen sie besitzen. Die Lyrik ist der Ausgangspunkt der Sprache, ihre literarische Quelle. Dieser Quelle ist unser Festival Silbentanz gewidmet.
Nehmen sie teil, hören Sie zu, gehen Sie erfüllt nach Hause oder reden Sie mit uns darüber! Schreiben Sie selbst Gedichte und tragen Sie sie im Anschluss an unsere Veranstaltungen im Café Sissy, unserem Lyrik-Treffpunkt, vor. Wir freuen uns auf Sie.
(Gudrun Tielsch und Oliver Heinz Karbus)

 

 

DO  26.10.  BIS So 29.10.

 
   
 

 

 

KARBARETT IM LEHAR

 

am 25.10 präsentieren sie ihr erstes Musik - Kabarettprogramm im ehrwürdigen Ambiente des Lehar Theaters in Bad Ischl mit dem Titel "Einmal um die ganze Welt"

 

MI 25.10. 20 UHR

 

AUSVERKAUFT

 

 

 

22nd Guinness IRISH CHRISTMAS - the original show

 

ALAN KELLY GANG (IE)


CONNLA (IE)


special guest: Liam Scanlon (stepdance)


Die ALAN KELLY GANG gehört zu den wesentlichen Bands der letzten 20 Jahre irischer Musikgeschichte. ALAN KELLY wird von der internationalen Presse als „einer der besten Piano-Akkordeon Virtuosen der Welt” bezeichnet (New York`s Irish Voice). Die Sängerin/Flötistin STEPH GEREMIA ist neben der Band auch mit ihren Solo-CDs erfolgreich, Fiddler ALASTAIR WHITE, auch als druckvoller Geiger der schottischen „Battlefield Band” bekannt, ergänzt perfekt das fließende Spiel von Bandleader Kelly und SHANE McGOWAN, einer der gesuchtesten Gitarristen Irlands legt den perfekten Rhythmus-Teppich in diesem außergewöhnlichen Quartett.


Mit CONNLA bringen wir erneut ein junges, aufregendes Quintett nach Österreich, diesmal aus Nord-Irland. CIARA McCAFFERTY (Gesang), CIARAN CARLIN (Flöten), PAUL STARRETT (Gitarre), sowie die Geschwister EMER MALLON (Harfe) und CONOR MALLON (Dudelsack) erhielten 2016 folgende Auszeichnungen: „Best New Group” (Live Ireland Awards), „New Group Of The Year” (Irish American News), „Artist Of The Year” (Radio Banba)


Als special guest können wir den „Sean Nos”-Tänzer LIAM SCANLON begrüßen

 

MI 06.12.        20 UHR

 

 

 

AUSTRONOM X-MAS EXTRAVAGANZA

 

 

Zum 14. Mal gibt es am Samstag, 23. Dezember (20 Uhr), die Austronom X-Mas Extravaganza im Lehártheater mit Spezialgästen und einem eigens für dieses Konzert zusammengestellten Programm.

 

 

 

 

 

 


SA 23.12.        20 UHR



 

 

 

Leharkino